Blog

Wanderung zur ICE Unstruttalbrücke der Deutschen Bahn

unstruttalbrücke

Ein Highlight in der Region ist die Wanderung zur ICE Unstruttalbrücke der Deutschen Bahn. Bei Tag und Nacht und zu jeder Jahreszeit lohnt sich die Wanderung.

Als Wanderung bietet sich die folgende Route an. Start am Dissaugraben, entlang des Grabens, dann links hinauf auf eine Hochebene bis zu einer Brücke über die Gleise. Dort hat man eine gute Aussicht auf die Gleise und es geht weiter an den Gleisen entlang zur Brücke selbst.

Unstruttalbrücke und der Dissaugraben

„Der „Dissaugraben bei Wetzendorf“ erstreckt sich im Landschaftsschutzgebiet „Unstrut-Triasland“ südwestlich der Ortslage Wetzendorf. Er ist Teil eines alten pleistozänen Unstrutlaufes zwischen den Siedlungen Großwangen und Wetzendorf. Heute ist der Dissaugraben ein typisches Trockental. Trockentäler zählen zu den landschaftsprägenden Besonderheiten des Saale-Unstrut Triaslandes. Vor allem wegen des besonderen Orchideenreichtums besitzt das Gelände eine hohe Schutzwürdigkeit. Geologisch liegt der Dissaugraben im Buntsandstein.“ Quelle: Flyer Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland e. V. (2013)

Unstruttalbrücke

Die Brücke ist mit 2668 m Länge die zweitlängste Eisenbahnbrücke in Deutschland und gehört zur Neubaustrecke Erfurt–Leipzig/Halle. Die Bauzeit betrug 7 Jahre von 2007 – 2014. Das Bauwerk besteht aus einer Kette von 580 m langen fugen- und lagerlosen Rahmenbrücken aus Spannbeton. Diese Konstruktionsform kam so bei einer Spannbeton-Eisenbahnbrücke erstmals in Deutschland zur Anwendung. (Siehe Wikipedia: Unstruttalbrücke) Die Eisenbahnfans von der Interessengemeinschaft Unstrutbahn haben den Baufortschritt akribisch in Bildern dokumentiert. Sie veranstalten auch ein jährliches Unstrutbahnfest.

Im Jahr 2016 kam man noch relativ nah an einen der beiden Tunneleingänge heran. Das sah dann so aus und hörte sich so an, wenn ein Zug herauskam.

 

Und wieder hinaus wussssscccccchhhhhh

Ein Beitrag geteilt von Andreas Schumann (@anton008) am

Die Bahnauskunft für die Verbindung Halle – Erfurt in der Bahnauskunft hilft dabei weiter, zu wissen, wann Züge vorbeikommen. Der Tunnel ist etwa auf der Hälfte der Strecke, etwas näher an Halle gelegen. Man sollte so +/- 10 min einplanen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.