Unsere Himmelsscheibe Ferienwohnung unweit des Fundorts

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Der Fundort der Himmelsscheibe liegt unweit unserer Ferienwohnung. Das Original ist heute im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle ausgestellt. Hier in unser Region wurde die Arche Nebra als Besucherzentrum und ein Aussichtsturm in unmittelbarer Nähe zum Fundort der Himmelsscheibe eingerichtet.

Quelle: eigenes Foto

Gräber, Hehler und der Bronzezeitfund

Schatzsucher haben die Himmelsscheibe im Sommer 1999 auf dem Mittelberg unweit von Wangen in der Gemeinde Nebra gefunden. Sie witterten ihre Chance auf das große Geld. Es begann ein abenteuerliches Katz und Maus Spiel. Zu den Hauptfiguren zählte schließlich der Landesarchäologe Harald Meller. Er spielte als verdeckt handelnder Käufer eine Schlüsselrolle bei der Verhaftung der Raubgräber und der Sicherstellung der Himmelsscheibe im Jahr 2002 in Basel. Die Realität schreibt die besten Krimi’s mit Happy End. Ausführliche Informationen: http://www.scinexx.de/dossier-detail-702-5.html

Arche Nebra

2003 gründeten sich Arbeitsgruppen zur touristischen Erschließung der Region. 2005 folgte der Spatenstich für das Besucherzentrum Arche Nebra und am 20. Juni öffnete es zur Sommersonnenwende seine Pforten. Allein die Architektur ist ein Besuch wert, besonders die großen Panoramafenstern auf beiden Stirnseiten. Von innen und außen ein Erlebnis.

Die Dauerausstellung und das Planetarium bieten jung und alt Anlässe zu kurzweiligen Besuchen. Zusätzlich interessant sind die wechselnden Sonderausstellungen. Man hat das Gefühl, die Museumsmannschaft trifft inzwischen öfters den Nerv des Publikums. Führungen lohnen sich, fragen sie nach Herrn Lutter. Wir finden, er gehört zu den besten.

Aussichtspunkt auf dem Mittelberg

Direkt neben dem Fundort wurde ein Aussichtspunkt aufgebaut. Auch hier außergewöhnliche Architektur mit ungewöhnlichen Durch- und Ausblicken. Die Fundstelle selbst ist mit dem „Himmelsauge“ markiert. Das Plateau ist von einer eisenzeitlichen Ringwallanlage umschlossen. Sofern man von der Arche Nebra zum Aussichtspunkt gewandert sich, lohnt sich der Rückweg durch den Wald in östlicher Richtung mit Abstecher zum Hirtentisch im Wangener Grund.

Himmelsscheibe Ferienwohnung

Unsere Himmelsscheibe Ferienwohnung befindet sich 1 km vom Besucherzentrum entfernt. Zu Fuß sind das ca. 20 min. Unterhalb des Besucherzentrums lädt das Restaurant Waldschlösschen zum Verweilen ein. 

Arche Nebra von Wangen aus gesehen Himmelsscheibe Ferienwohnung
Arche Nebra von Wangen aus gesehen

himmelswegelauf 2019

Himmelswegelauf 2020 – Übernachten im Sandsteinhof

Veröffentlicht Veröffentlicht in veranstaltung

(Photo by Quino Al on Unsplash) Der Himmelswegelauf findet seit 2012 jährlich statt. Termin für den Himmelswegelauf 2020 ist der 20.6.. Einige Starts und Zieleinläufe der verschiedenen Läufe sind in unmittelbarer Nähe zu unserer Ferienwohnung Sandsteinhof. Sie eignet sich deshalb ideal als Basislager für die Teilnahme oder auch wenn man die Routen außerhalb der Veranstaltung absolvieren möchte.

Der Lauf erfreut sich steigender Beliebtheit. 2000 Teilnehmer wurden 2019 gezählt. Der Himmelswegelauf findet in unterschiedlichen Disziplinen statt, so ist für jeden etwas dabei. Wer schon mal trainieren oder die Strecke außerhalb der offiziellen Veranstaltung bewältigen will, findet hier die nötigen Informationen.

Himmelswegelauf 2020 Wanderung

Die gemütlichste Variante ist die geführte Wanderung zum Fundort der Himmelsscheibe. Die Gästeführer der Arche Nebra begleitende Gruppe und geben Hintergrundinformationen rund um die Himmelsscheibe. Start ist 11:30 Uhr an der Arche Nebra, 14:30 wird die Wertung im Ziel geschlossen. Das sollte für das kurze Stück jedoch reichen. Teilnehmer, die rechtzeitig im Ziel sind, erhalten eine Finisher-Medaille.

Hier geht es zu den Detailinformationen: Wanderung

Himmelswegelauf 2020 Nordic Walking

10:02 Uhr startet das Feld der Nordic Walker zur 10 km langen Rundtour um den Mittelberg, 12:02 Uhr ist Zielschluss, 12:15 Uhr die Siegerehrung. Teilnehmer, die rechtzeitig im Ziel sind, erhalten eine Finisher-Medaille.

Hier geht es zu den Detailinformationen: Nordic Walking

Himmelswegelauf 2020 Radtour

Die Strecke für die Radfahrer ist 42 km lang. 10:00 Uhr geht es in Goseck los, 14:15 Uhr ist Zielschluss an der Arche Nebra. Es geht entlang der Unstrut. Besondere Stationen sind zwei Weinverkostungen. Hier entscheidet sich was wichtiger sein wird, die Finisher Medaille oder der gute Wein. Sicherheitshalber haben die Organisatoren entschieden, dass es keine Zeitmessung gibt ;-). Der Weg ist also das Ziel, solange man rechtzeitig da ist.

Hier geht es zu den Detailinformationen: Radtour

Himmelswegelauf 2020 – Himmelsscheibenlauf 10 km

Jetzt wird es ernster, 10 km lang ist der eigentliche Himmelsscheibenlauf. Start ist 10 Uhr an der Arche Nebra, es geht in den Ziegelrodaer Forst, Zielschluss ist bereits 11:30 Uhr. Unterwegs wird KEIN Wein gereicht. Es gibt u. a. stilles Wasser, kohlensäurehaltiges Wasser, isotonische Getränke, Apfelschorle, Äpfel und Bananen an den Verpflegungspunkten. An den Wasserstellen werden auch Schwämme zur Erfrischung gereicht. Man merkt, es geht zur Sache. Ab 12 Jahre darf mitgerannt werden. Sieger werden nach Reihenfolge im Zieleinlauf und zusätzlich nach Altersklassen gewürdigt.

Hier geht es zu den Detailinformationen: Himmelsscheibenlauf 10 km

Himmelswegelauf 2020 Halbmarathon

Ebenfalls 10:00 Start in Laucha, schon nach 3 Stunden ist Zielschluss. Also nur das Doppelte der Zeit für mehr als das Doppelte der Strecke ggü. dem 10 km Himmelswegelauf 21,0975 km. Kein Problem für die Profis, sie brauchen sowieso nur gut 1 Stunde. Da kommt manch Radfahrer nicht hinterher :-).

Jede(r) bekommt zusätzlich zur Finisher-Medaille eine Urkunde mit der persönlichen Zielzeit. Mit der Burgenlandbahn kann man kostenlos nach Laucha zurückfahren und vorher noch Duschen. Wer zurückläuft macht den Marathon voll, allerdings dann leider ohne Wertung. Wer unter 16 ist kann sich entspannen, erst wenn man älter ist, darf mitgerannt werden.

Hier geht es zu den Detailinformationen: Halbmarathon

Himmelswegelauf 2020 Marathon

Die Königsdisziplin gnadenlose 42,195 km. Erstmals gelaufen 490 v. Chr. Durch den griechischen Boten Pheidippides von Athen nach Sparta. Er hat sich jedoch noch zwei Tage Zeit genommen. Dass der Bote dann tot zusammengebrochen ist, soll eine Legende sein. Bitte trotzdem nicht übertreiben und gut trainiert auf die Strecke gehen.

Heute brauchen die Besten etwas über 2 Stunden statt 2 Tage. Start ist 9 Uhr in Goseck und spätestens nach 5 Stunden packen die Zielrichter an der Arche die Stoppuhren ein. Der Grieche hätte also keine Urkunde mehr bekommen und nicht kostenfrei Duschen können am Ziel. Die Burgenlandbahn fährt dann – natürlich nur die frisch geduschten Läufer/innen – kostenfrei zurück. Ab 18 Jahre darf gelaufen und gelitten werden. Für medizinische Betreuung ist gesorgt.

Hier geht es zu den Detailinformationen: Marathon

Ach ja, 2012 gab es einen 3-Fach Marathon über 120 km. 12:32 h bei den Frauen und 11:20 h bei den Herren waren die Bestzeiten, noch Fragen?

Himmelswegelauf 2020 – Basislager Sandsteinhof

So, nun ran an die Herausforderung.

Dusche und Verpflegungsbasislager, Regenerations- und Motivationszone & Übernachtung sind natürlich in der Ferienwohnung Sandsteinhof

Außerhalb des Himmelswegelauf am 20.6. unter folgenden Prämissen:

  • Verpflegungspunkte, Wasserstellen, Shuttlefahrten, Medaillen, Urkunden, Kleidersäcke und Zeitmessung in Eigenregie
  • Medizinische Versorgung unter 112

Oder einfach als Zuschauer teilnehmen und im Sandsteinhof übernachten.

Oder doch lieber zu Unstrut in Flammen bei uns übernachten?

Oder einfach mal so bei uns zu Gast sein…

Geschichte der Wangener Buntsandsteinbrüche und der Familie Wiebecke

Veröffentlicht Veröffentlicht in Blog

Relief an dem Seitengebäude des Sandsteinhofes. Foto: Andreas Schumann 2008

Nach Texten von Sabine und Wolfgang Reich aus Wangen-Nebra

Die Haupteinnahmequelle des Wiebeck’schen Betriebes war der Abbau von Buntsandstein in den Großwangener Steinbrüchen. Die Familien Wiebecke sind aus ihrer angestammten Heimat Ziegelroda/Lodersleben weggezogen, weil der Buntsandstein in Lodersleben unter Tage abgebaut wurde. Der Abtransport war nur auf dem Landweg möglich. Dies war schwierig sowie kostenaufwendig. So kamen die Wiebecke’s ins Unstruttal.

weiterlesen